Joskin Silagewagen

Joskin Silagewagen – drückt nicht, kippt nicht, sondern transportiert!

Der Silagewagen besteht aus einem einzelnen Kasten und ermöglicht ein fließendes Entladen mit einem Fassungsvermögen bis zu 47 m³. Die Silagewagen sind auf einer besonderes widerstandsfähigen Basis gebaut, die durch Joskin Fahrwerke getragen werden und eine angepasste Federung besitzt. Dies verleiht dem Silagewagen mehr Stabilität, sowohl auf der Straße als auch auf dem Feld.

Joskin Silagewagen Landtechnik Villach

Joskin Silagewagen Silo Space Landtechnik Villach

Der Silo-Space2 ist ein Silagewagen der neusten Generation, der optimiert wurde, um die Rentabilität für Landwirte und Lohnunternehmer nochmals um das Vielfache zu steigern. Er ist aufgebaut auf alle Stärken seines Vorgängers, des Silo-Space, und bringt alle Erfolgsfaktoren und Besonderheiten mit (Fahrwerk, Kratzboden Boden, Aufhängung usw.). Der Silo-Space2 definiert die Grenzen in Sachen Ladekapazität und Manövrierfähigkeit neu. Sein Konzept basiert auf einem konischen Kasten mit verschleißarmen Kratzboden für eine reibungslose und ultraschnelle Entladung von jeglichem Häckselgut. Sein selbsttragendes Fahrgestell maximiert seine Aufbauhöhe und verleiht ihm eine unübertroffene Ladekapazität (bis zu 59 m³ mit Kuppel!). Der Silo-Space2 ist auf einem besonders robusten Unterbau aufgebaut und außerdem mit einem JOSKIN-Fahrwerk ausgestattet, das sowohl auf der Straße als auch auf dem Feld höchste Stabilität und besten Fahrkomfort bietet.

Joskin Silagewagen Silo Space Landtechnik Villach
Joskin Silagewagen Silo Space Landtechnik Villach

Der neue Aufbau

Der Silo-Space2 hat einen neuen Aufbau, der auf die Stärken seines Vorgängers ruht. Durch die Kombination eines “Tiefbett” feuerverzinkten Fahrgestells mit einem einwandigen Aufbau konnte die Aufbauhöhe (2,28 m innen) erhöht und das Eigengewicht des Anhängers reduziert werden, was zu einem höheren legalen Transportvolumen führt. Die konische Form der Mulde wurde beibehalten: Die zusätzlichen 4 cm hinten im Vergleich zu vorne sorgen dafür, dass sich die Silage während des Entladevorgangs ausreichend ausdehnen kann, um schnell und vollständig entleert zu werden. Die hintere Tür hat einen großen Freiraum, und das Entladen ist dank ihrer großen Öffnung einfach und staufrei, so dass höhere Ladungen stets unter der Tür hindurchgehen können. Die Tür wird von 2 doppeltwirkenden Zylindern betätigt, die durch die Türarme geschützt sind, sowie von einer federbelasteten mechanischen Verriegelungsvorrichtung, die ein perfektes Schließen garantiert. Die Vorderseite wurde komplett neu gestaltet: lackiert und perforiert (keine Reflektion hinsichtlich Arbeitsscheinwerfer des Traktors bei Nachtarbeit) wurde die Stirnwand so gestaltet, dass sie ein Maximum an Silagematerial aufnehmen kann und gleichzeitig dem Benutzer freie Sicht auf das Innere des Aufbaus bietet. Um dies zu erreichen, haben unsere Ingenieure ihr eine Neigung von 22° und ein Scharniersystem gegeben; um die Entladevorgänge zu verbessern und das Material aus der Form zu schieben, wird die Frontwand gestreckt und das Material zur Entleerung gedrückt. Dieser Mechanismus garantiert unter anderem ein noch größeres Ladevolumen. Das Scharniersystem der Frontwand kann auch in der abgesenkten Position beim Öffnen des Feldes sehr nützlich sein, um das Befüllen durch den Feldhäcksler zu erleichtern.

Feuerverzinktes Fahrwerk

Das Design des Fahrgestells wurde komplett neu gestaltet. Basierend auf den Erfahrungen aus den Tausenden von weltweit verkauften Silo-Space-Einheiten seit ihrem ersten Erscheinen im JOSKIN-Sortiment der 90er Jahre, haben unsere Ingenieure die Herausforderung angenommen und es geschafft, Kraft, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit in einem völlig neuen integrierten Fahrgestell zu vereinen. Beim Silo-Space2 ist das Fahrgestell in die Karosseriestruktur integriert und bildet so ein einwandiges Konzept für ein geringeres Eigengewicht und eine höhere Aufbauhöhe (für ein größeres Transportvolumen). Dieses neue Fahrgestell basiert auf Profilrohren von 250 x 100 x 6 mm und einem feuerverzinkten Rahmen (Verzinkerei der JOSKIN-Gruppe) aus HLE-Stahl. Am Heck endet der integrierte Rahmen mit einem einziehbaren Stoßfänger. Dieser wird während des Entladevorgangs hydraulisch unter die Maschine zurückgezogen, um die Ansammlung von Silageprodukten zu vermeiden. Dieses System minimiert auch das Risiko möglicher Materialverluste und Ablagerungen auf der öffentlichen Straße.

Joskin Silagewagen Silo Space Landtechnik Villach
Joskin Silagewagen Silo Space Landtechnik Villach

Der Kratzboden

Um seine Robustheit und Kraft beim Entladen und auf lange Sicht zu gewährleisten, besteht der Schubboden des Silo-Space2 standardmäßig aus 2 Kettenförderern, die von 2 Hydraulikmotoren mit seitlichen Getrieben angetrieben werden. Ihre geschlossen profilierten Kratzbodenlatten sind abwechselnd angeordnet, um eine gleichmäßige Lastverteilung zu gewährleisten. Die Gierketten bieten eine hohe Zugfestigkeit. Zwei Sätze an 4 Ertalon-Verschleißschienen sind auf beiden Seiten des verzinkten Silagewagenbodens angeordnet, wodurch die Stahl-auf-Stahl-Reibung zwischen dem beweglichen Boden und dem Silagewagenboden vermieden wird. Die beiden Hydraulikmotoren, die das Vorankommen des Schubbodens gewährleisten, haben zwei Geschwindigkeiten: die erste für eine progressive Bewegung und Leistungssteigerung des Bodens und die zweite für eine schnelle und regelmäßige Entladung. Der mechanische Antrieb ist nach wie vor als Option erhältlich.